Amsterdam - Shopping Tour




Wer in Amsterdam nicht shoppen geht, ist selber Schuld oder gesund...

invito



Beide Dekos bestehen aus Bromelien, einer Pflanzenart, die im Urwald heimisch ist. Entschuldigt die gräßliche Spiegelung im ersten Image, die Kamera hat schlapp gemacht und wir haben mit dem Handy weiter fotografiert und da sind die Möglichkeiten in der Regel ein bisschen beschränkter. Ich möchte Ina aber an dieser Stelle für Ihren selbstlosen Einsatz danken!

Café Bonde

invito





 Dutch Design, gesichtet im Jordaan Viertel in der 9, nende straatjes

Metzgerei am Leidseplein



Schwarz, Weiß und Pink, gemixt mit Neongelb und Urwaldtapete, elegant und stylisch zugleich!

Yummie Muffins

coole Jungs in der Nähe der Uni

Delfter Porzellan von Jorri Heinen


The styleindustry of Amsterdam zeigt nicht nur tolle Stücke, teilweise der Designstudenten Amsterdams, sondern auch, wie man sein Schaufenster gekonnt in Szene setzt.


Handgefertigte Süßigkeiten, der Herr links zieht die Zuckermasse!



Hotel Door, neben Dutch Design die erste richtige Interioradresse, die wir in Amsterdam gefunden haben. Der Shop liegt zwischen Herengracht und Leidseplan. Der rote Stuhle ist an der Rückenlehne übrigens halbiert, so daß das Holz mit seiner Maserung in Natur zum Vorschein kommt!


Floris van Bommel, tolle Schuhe und tolle Familienchronik direkt auf die Wand gemalt!

Sabon, sorry no pictures, aber da war es schon passiert...

Fensterdeko von Chanel, gesehen bei de Bijenkorf

Die folgenden Bilder sind in der Pastabar, Damrack 19 in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs aufgenommen. Das Essen ist fantastisch, billig (Nudeln all olio für 4,95€) und das Interior genau meins. Raue Backsteinwände, riesige Frauenaufnahmen, schwarze Kabelleuchten hängen gleich dutzendweise von der Decke und wir mussten warten, damit ein Tisch frei wurde...
Es lohnt sich! Allein des Interiors wegen!






Leider ist bei den Fotos einiges schief gelaufen, im Eifer des Gefechts habe ich unbemerkt die Isozahl meiner Kamera verstellt und die Qualität läßt nun wirklich zu wünschen übrig. Ich könnte es Euch als gewollt und Kunst verkaufen, aber das ist nicht meine Art. Dennoch sprechen die Aufnahmen eine klare Sprache und transportieren mein Idee von Amsterdam und Zandvoort, die ich Euch gerne vermitteln wollte.
Es gibt unzählige sehenswerte Museen und die sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Van Gogh und Rembrandt wirken hier noch einmal ganz besonders in ihrem Heimatland, finde ich. Aber hier handelt es sich um einen Blog über Design, Interiorstyle und ein bisschen Food, so daß Ihr die kulturellen Sehenswürdigkeiten Amsterdams alleine erkunden müßt!

So und nun plant mal schön Euren ersten oder nächsten Amsterdamtripp. Der letzte Feiertag steht vor der Tür, die Sonne lacht und in Amsterdam warten die Shops auch Sonntags ab 12 Uhr auf Euch!

Love, Ria

2 Kommentare:

{ Pippa } | 1. Juni 2013 um 15:23 hat gesagt…

Lovely pics Ria! Take me with you next time! x

{ Ria Bartel } | 2. Juni 2013 um 09:43 hat gesagt…

Of course I would, Pippa.

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare bedeuten so viel für mich, auch wenn es vielleicht ein wenig Mühe macht, seid so lieb und hinterlasst mir ein paar Zeilen. DANKE!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Copyright © 2010 riabstyle All Rights Reserved

Design by Dzignine