Bathroom Inspiration - wie entkommen wir der grünen Hölle?



Guten Morgen meine Lieben, habe ich Euch eigentlich schon Fotos von der grünen Hölle, genannt Badezimmer gezeigt? Wahrscheinlich habe ich mich bisher zu sehr geschämt für unser Horrorkabinet, das sich Badezimmer nennt.

Grüne Sanitäranlagen, die die meisten unserer Freunde noch milde lächelnd als gar nicht so schlimm bezeichnen und weiße Fliesen, die grünbläulich schimmern und mit Bäumen verziert sind. Dazu Fugen, die auch schon bessere Zeiten gesehen haben.

Damit meine Sartseite nicht verschandelt wird, setze ich das Bild ans Ende des Post damit Ihr wisst, wovon ich spreche. Denn es kann nur besser werden...

Selbstverständlich habe ich wieder mein  persönliches Moodboard fürs Bad zusammen gestellt und dabei ist mir klar geworden, das die neuen riesigen Homespas nicht das Richtige für mich sind. Vielleicht bin ich auf Grund des Platzmangels auch einfach nur realistisch?!
Mein Traumbad sollte eine gewisse Natürlichkeit ausstrahlen und dies sollte sich vor allen Dingen in den verwendeten Materialien wiederspiegeln. Was würde ich für alte Holzdielen im Bad geben, auch wenn sie wahrscheinlich sehr unpraktisch sind. Morgens schon barfuß über warmes Holz zu laufen finde ich tausend Prozent besser, als sich über kalte, glitschige Fliesen zu hangeln...

Image: pinterest



Image: my paradisssi

Image: pinterest


Image: riabstyle

Image: Abigail Ahern

Image: IKEA

Image: tallbox.org

Das erste Beispiel gibt in ungefähr die reale Größe unseres Badezimmers wieder, da es genauso breit ist, wie die Wanne lang! Wir duschen also in der Wanne, die direkt mit der kurzen Seite an das Badezimmerfenster abschließt. Was das für das Fensterputzen bedeutet, muß ich glaube ich hier nicht näher ausführen.
Mir gefallen schlichte Aufsatzwaschtische sehr gut, wie es sie günstig von Ikea gibt oder mittlerweile auch in jedem Baumarkt. Es sollte durchaus möglich sein einen alten Tisch aufzutreiben, den ich als Waschtisch umfunktionieren könnte, oder doch lieber ein Becken aus Naturstein? Ein handgefertigtes Stück als Standsäule wäre sicherlich ein Traum, aber leider unbezahlbar...
Da sprechen mich schon eher die ausgehöhlten Flußkiesel an, die ich bei Impressionen und bei heine
gesehen habe, ähnlich wie im letzten Image von tallbox. Die Platzierung auf den Baumstämmen ist grandios, aber auch ein wenig zu unpraktisch fürchte ich. Sobald ich D. von der Idee erzählen würde unsere Baumstämme aus dem Garten nicht als Couchtische zu verwenden, sondern nun doch lieber aufeinander gestapelt im Badezimmer, gäbe es glaube ich zum ersten Mal vehemente Gegenwehr gegen eine meiner Stylingideen!
Aber der große runde Spiegel vor einer dezent grauen Wand in Verbindung mit Holz und einem Natursteinbecken sollte doch machbar sein.

Und die hässlichen Fliesen werden mit einem Sammelsurium aus coolen Fotos hinter einer Plexiglasscheibe oder mit einem Lackanstrich geschützt, zum ultimativen Blickfang hinter der Badewanne, wie bei Abigail Ahern.
Jetzt muß ich meinen Mann nur noch von dem Austausch der Wanne und der Toilette überzeugen.

Ach, ich glaube die Fortschritte dieses Projektes läßt, wie das Umstyling unserer Küche noch ein Weilchen auf sich warten.
Nächstes Wochenende fahre ich mit Freundinnen nach Amsterdam und hole mir dort frische Ideen und hoffentlich das ein oder andere stylische Knick Knack und Bling Bling für unser Haus. Deshalb müssen alle kleineren und größeren Renovierungen noch warten.

So, ich habe Euch gewarnt, wenn Ihr es nicht ertragen könnt, müßt Ihr jetzt die Augen schliessen:


Gruselig, oder? Hoffe, das ich Euch bald bessere Fotos von unserem Bad präsentieren kann.

Love, Ria

5 Kommentare:

{ annton beate Schmidt } | 17. Mai 2013 um 03:07 hat gesagt…

so schlimm finde ich es gar nicht und das grün; mit viel pink/rosa, vintage accessoires und einer dicken portion frischen pflanzen kann ich es mir rictig gut vorstellen.

{ Ria Bartel } | 17. Mai 2013 um 08:37 hat gesagt…

Danke Annton. Dein Optimismus ist recht ansteckend... Leider sind die Fliesen das Hauptproblem, sie platzen und die Fugen bröckeln vor sich hin... Aber vielleicht versuche ich es vor dem großen Umbau erst mal mit dem kleinen Restyling a la Justina! Bling Bling und Pflanzen helfen ja oft. Danke für den Tipp. ;-) Ria

{ Kylie } | 17. Mai 2013 um 17:44 hat gesagt…

You should see our tragedy Ria!!!

{ Ria Bartel } | 18. Mai 2013 um 01:33 hat gesagt…

Oh, please Kylie show me. Maybe I will be more satisfied how it is right now. D is a little upset that I show our bathroom here...

{ Teacup-In-The-Garden } | 23. Mai 2013 um 21:01 hat gesagt…

Tolle Bäder! Ich bin schon gespannt...
Liebe Grüße,
Markus

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare bedeuten so viel für mich, auch wenn es vielleicht ein wenig Mühe macht, seid so lieb und hinterlasst mir ein paar Zeilen. DANKE!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Copyright © 2010 riabstyle All Rights Reserved

Design by Dzignine