Natural elements



Meine Liebe gehört den Farbtönen, die auch gerne als "Neutrals" bezeichnet werden. Als Twen habe ich in leuchtenden Farben gewohnt und die Zusammenstellung von kanariengelber Wand, royalblauem Veloursofa und marokkanischen Fliesen als "Couchtisch", war typisch Ria. Ich liebe satte Farben immer noch, aber beschränke mich jetzt auf leicht auszuwechselnde Accessoires, wie Kissen, Bilder oder Bling-Bling (fantastisches Wort).

Die Kraft von Großmutters Lieblingsfarben wie beige, braun, ocker etc. habe ich erst im Laufe der Jahre zu schätzen gelernt. Vielleicht weil mein Leben mit Ehemann und Kindern einfach schon bunt genug ist und ich eine angenehm entspannte und ruhige Atmosphäre schätze, wenn ich nach Hause komme.
Einige Farben, waren durch den Naturstein des Eingangsbereiches und der Treppenstufen auch schon vorgegeben. Unser erstes Stück in beige war unser Ledersofa, das auf ein knallrotes Exemplar gefolgt ist. Das rote Sofa war toll, aber unsere Tochter leider ein Spuckkind und der Bezug aus Filz hat ihr das doch sehr übel genommen.

Bei einem meiner letzten Streifzüge auf Pinterest und durch die Interior Community auf google+ habe ich folgende Entdeckungen für Euch gemacht, die nicht nur alle samt den Ordner "Natural elements" bei mir füllen, sondern auch unseren Jungs sehr gefallen, da sie eben nicht ganz so lieblich daher kommen.






Alle Images habe ich auf pinterest gefunden, das erste Pic wurde von George Nicola veröffentlicht, Ihr kennt ihn ja schon durch diesen Post von mir.
Die Idee unseren Couchtisch durch einige Baumscheiben zu ersetzen, finde ich ganz reizvoll. Ich habe unserem Nachbarn vor drei Jahren zwei Stümpfe abgeluchst, als er seine Kiefer im Vorgarten gefällt hat. Nachdem sie einigermaßen ausgeharzt waren, haben wir sie im Garten als Sitzhocker neben dem Sandkasten genutzt. Jetzt dienen sie mir als eine Art Blumenständer am Grillplatz für meine Hortensientöpfe. Ich habe auch schon mal einen Baumstumpf mit emailierter pinkfarbener Oberfläche gesehen, da wirkte sehr cool.
Gestern habe ich in der Living & More ein Image entdeckt, in dem eine Europalette zu einem Couchtisch umfunktioniert wurde. Nicht wirklich neu, aber dennoch effektvoll. Generell finde ich den Gedanken Materialien zu recyceln und Zweck zu entfremden immer gut.
Die Suche nach der Tafelfarbe heute morgen, war übrigens nicht so erfolgreich. es gab kein richtiges schwarz mehr, nur grün oder grau oder pink.

Na, mal schaun. Welcher Look überzeugt Euch am meisten? Seit Ihr die bunten Vögel, oder auch lieber die gedeckten Typen? Schreibt mir, ich freue mich auf Eure Meinung!


Love, Ria

2 Kommentare:

Anonym | 16. Oktober 2014 um 07:41 hat gesagt…

Der Tisch unten sieht einfach nur hammermäßig aus!
Ich hatte auch die Idee so einen ähnlichen zu bauen. Ich hab auch Baumstämme von unserem Nachbarn, allerdings meinte mein Opa, dass ich die erst ausreichend trocknen müsste (ohne Ofen so ein paar Jahre). Hast du die aus dem Garten direkt in die Wohnung gestellt? Sind die dadurch gesprungen oder ähnliches?

{ Ria Bartel } | 16. Oktober 2014 um 07:56 hat gesagt…

Hallo! Tatsächlich lasse ich momentan ein Stück Eiche aus dem Garten meines Vaters bei uns im Flur als Hocker trocknen. Der Stamm steht dort nun seid ca. 1 Jahr und hat leichte Trocknungsrisse bekommen, aber nur minimal. Dein Opa hat aber schon recht:"Holz arbeitet, sagt man." Ich würde es versuchen und das Holz gut im Auge behalten, ob es eventuell einen Holzwurm hat, müffelt oder vielleicht sogar harzt. Die Flecken bekommt man nämlich leider nicht wirklich aus Kleidung, Teppich oder Parkett heraus! Viel Spaß und herzliche Grüße, Ria

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare bedeuten so viel für mich, auch wenn es vielleicht ein wenig Mühe macht, seid so lieb und hinterlasst mir ein paar Zeilen. DANKE!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Copyright © 2010 riabstyle All Rights Reserved

Design by Dzignine