Location of the Week - Shabby Chic bei Sabine Jakisch

Für gestern angesagt und leider erst heute realisiert, möchte ich Euch die Location of the Week vorstellen. Warum dieser Post erst heute erscheint, könnt Ihr später auf meiner Seite Family nachlesen. Nur so viel, heute kam mir zusätzlich ein durch die sengende Hitze bedingter Stromausfall in ganz Soest in die Quere...
Daher sehne ich mich nun umso mehr nach der wunderbar leichten und charmanten Einrichtung von Sabine Jakischs Privathaus in Anröchte. Der regelmäßige Leser meines Blogs wird wissen, das es sich bei Sabine Jakisch um die Inhaberin des Online-Shops Das Vogelhäuschen handelt, den ich Euch hier bereit ausführlich vorgestellt habe.

Selten hat man die Gelegenheit eine Unternehmerin in Ihren Privaträumen kennen zu lernen und diese auch veröffentlichen zu dürfen. Bislang habe ich tatsächlich noch kein Haus betreten, das mit so viel Liebe zum Detail und Gespür für besondere Dinge eingerichtet wurde. Das Haus wurde von der Familie Jakisch in Eigenregie saniert und gestaltet und im Shabby Chic gestylt.



Der Eingangsbereich, in dem eine alte Holztreppe nach oben führt, läßt den Besucher bereits erahnen, was ihn in den weiteren Räumen erwartet. Helle restaurierte Möbel, liebevoll dekoriert und mit sehr persönlichen Dingen ausgestattet. Seht Ihr den Rosenkranz, der wie zufällig an der Lichtkordel der Lampe hängt oder die Engelsfigut, die von der Decke schwebt und die Szenerie bewacht. Der Eingangsbereich ist in einem warmen altrosa gestrichen und mit cremefarbenen Streublümchen verziert. Der Handlauf wurde in einem für mich typischen pudrigen Grünton gehalten und mit einer Blüte am Knauf zusätzlich geschmückt.


Natürlich findet sich auch im Büro der Unternehmerin überall das beherrschende Vogelmotiv, diesmal besonders liebevoll in Form eines kleinen Lichterhauses aus Metall, das auch als Vogelhäuschen durchgehen könnte. Natürlich wird es nicht als solches genutzt!


Der Kamin trennt den offenen Wohn-Ess-Küchenraum ein wenig voneinander ab und beherrscht den gesamten Raum nicht zuletzt durch die grau gestrichene Rückwand, im ansonsten cremefarbenen Interior.


Die Leseecke im Wohnbereich schmückt nicht nur ein französisches Gedicht, das direkt auf die Wand übertragen wurde, sondern frische Blumen aus dem Garten und eine alte Puppe, die sich den Platz auf der Fensterbank mit alten Sodaflaschen teilt, in denen sich wunderbar das Sonnenlicht bricht.


Wohnbereich und Essecke werden von einer alten Werkbank separiert, die kurzerhand zu einer Anrichte umfunktioniert wurde. Der Blumenkranz den Ihr hier seht wurde Evelyn Trost kurzerhand als Geschenk überreicht und wie alles was Sabine Jakisch anfängt, erfolgreich von Hand von Ihr selbst hergestellt! Blickt das holländische Mädchen nicht herrlich verträumt vor sich hin...


Die Essecke mit den alten Stühlen und der liebevoll inszenierten "Privatgalerie" an der Wand, soll meinen Rundgang durch die unterste Etage beenden. Sicherlich ist der Rest der Privaträume ebenso wunderbar eingerichtet, aber soll ebenso privat bleiben. Die Küche werde ich Euch wahrscheinlich später im Jahr besser zeigen können, da hier tatsächlich ein Teil des Vogelfutters und deren außergewöhnlichen Kreationen hergestellt wird.

Ich denke, nun da Ihr auch einen exklusiven Blick mit mir in das Haus von Sabine Jakisch werfen konntet, bekommt Ihr ein noch besseres Gefühl für das Unternehmen, das von dieser Frau und Ihrer Schwester geleitet wird.

Noch ein paar Worte in eigener Sache. Da meine Kinder nun 6 Wochen Urlaub haben, werde ich nicht ganz so viel posten, wie Ihr es von mir gewohnt seid, da ich die freie Zeit natürlich möglichst ausführlich mit meiner Familie geniessen möchte. Wir werden auch noch zwei Wochen nach Dänemark in mein geliebtes Land fahren und die Seele baumeln lassen und reichlich Inspirationen für schönes Wohnen mitbringen.

Bleibt mir also weiterhin wohl gesonnen, auch wenn es hier im Hochsommer bei über 30 Grad Celsius ein wenig langsamer zugeht, als Ihr es gewohnt seid.
Allen von Euch, die ebenfalls zwischendurch ein wenig Pause einlegen wollen oder auch es auch ein wenig langsamer angehen lassen, als üblich, wünsche ich Alles Gute!

Love, Ria

1 Kommentare:

{ Ria Bartel } | 25. Juli 2013 um 03:35 hat gesagt…

Dear Dana,
sorry I delete your comment and I don´t know how... Such a pitty. Please, do not be to angry you know that I´m very happy about your lovely comments!

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare bedeuten so viel für mich, auch wenn es vielleicht ein wenig Mühe macht, seid so lieb und hinterlasst mir ein paar Zeilen. DANKE!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Copyright © 2010 riabstyle All Rights Reserved

Design by Dzignine